Google Thüringen - www.thueringen-suchmaschine.de
 
  14. Dezember 2017  
 
 Google-Treffer zu Thüringen an erster Stelle. Probieren Sie es aus: Nachrichten, Theater, Ausflugstipp...  
 
 
Loading
 
     Thüringer         Stadtpläne     |     Postleitzahlen PLZ     |     Telefon-Vorwahlen     |     KFZ-Kennzeichen     |     Twitter     |     Webcams  
 
 
   Exklusiv: Hier stellen wir Ihnen mehr als 500 handverlesene Thüringer Websites nach Themen geordnet vor  
 
 
 
   
 
Namen mahnen am letzten Wohnort
Berliner Künstler reist seit 1997 gegen das Holocaust-Vergessen durch das Land
"Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist", sagt Gunter Demnig. Und so hat sich der Künstler mit seinem Projekt www.stolpersteine.com dem Erinnern verschrieben. Der Berliner hat die so genannten Stolpersteine entwickelt, Pflastersteine aus Messing, welche die Namen von NS-Opfern tragen.
 
Mehr als 32.000 Stolpersteine hat der Künstler laut Website inzwischen an den letzten frei gewählten Wohnorten von Vertriebenen und Deportierten verlegt. Den ersten metallenen Stein ließ Gunter Demnig 1997 noch ohne Genehmigung in seiner Heimat Berlin ein. Mittlerweile wurde nicht nur diese Aktion rückwirkend genehmigt, sondern sein Engagement vielfach ausgezeichnet. Die Steine tragen Namen von jüdischen Bürgern, Sinti und Roma, politisch Engagierten, Zeugen Jehovas, Homosexuellen und Euthanasieopfern.
 
Online wird erläutert, wie ein Gedenkstein angeregt und beantragt werden kann. Das Schicksal der Opfer muss vorab genau recherchiert werden. In den Stein werden schließlich der Name, Jahreszahlen und Orte eingraviert. Dazu kommen Hinweise wie „Hier wohnte“ oder „Hier lebte“ sowie „Flucht“ oder „Ermordet“. Natürlich müssen die Verlegearbeiten zuvor genehmigt werden, die Gunter Demnig stets selbst ausführt. Die Bauämter übernehmen in der Regel die Vorbereitungen. Die Kosten für einen Gedenkstein liegen bei 120 Euro und werden meist durch private Patenschaften beglichen.
 
Eine Deutschlandkarte zeigt die bisherigen Verlegeorte. In Thüringen erinnern Messingsteine unter anderem in Apolda, Eisenach, Heiligenstadt, Ilmenau, Weimar und Jena an NS-Opfer. In diesem Jahr stehen viele weitere Orte im Terminplan, so wurden oder werden 2012 Stolpersteine in Bad Salzungen, Gera und Sondershausen platziert. In diesem Jahr will der Künstler auch erstmals Steine im benachbarten Frankreich einlassen. | veröffentlicht 18.08.2012. Zur Dokumentation bleiben Porträts von Websites auch zugänglich, wenn diese seitdem verändert oder abgeschaltet wurden.
  Tags:     Geschichte  Wissen  Kunst
 Alle Website-Tipps durchsuchen:   
  
   
 
Website in neuem Fenster öffnen - Berliner Künstler reist seit 1997 gegen das Holocaust-Vergessen durch das Land
F r e i s t a a t   T h ü r i n g e n
 
Landeshauptstadt Erfurt
2,25 Mio Einwohner
 
Kreisfreie Städte: Eisenach, Suhl, Erfurt, Weimar, Jena, Gera
Regionen: Eichsfeld, Rhön, Hainich, Thüringer Wald, Schiefergebirge
Spezialitäten: Thüringer Rostbratwurst, Thüringer Klöße, Feldgieker, Mutzbraten
Nachbarn: Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Hessen, Bayern
L i n k t i p p s
 
I m p r e s s u m
 
Das ist die Suchmaschine für Thüringen-Themen mit der Technologie von Google. Gleich die besten Websites finden. Datenschutz: Wir verwenden Google-Systeme mehr
 
 
Verantwortlich und Urheber der Texte, alle Rechte bei
Karsten Heuke
Große Engengasse 3, 99084 Erfurt
info(a)kahbox.de
 
T h ü r i n g e n L i n k s
 
    Stadtportal:        Erfurt         Weimar         Jena         Gera         Gotha         Apolda         Arnstadt         Greiz         Altenburg         Ilmenau         Suhl         Eisenach